Formulare und Informationen über das Waffengesetz

Waffengesetz Broschüre 2019
Häufige Fragen zum neuen Waffengesetz
Diverse Formulare zum Erwerb einer Waffe
Waffengesetz für Vereine

Beispiel Frage und Antwort

Frage: „Ich habe eine der Waffen zu Hause, die neu mit einer Ausnahmebewilligung zu erwerben sind. Was muss ich machen?
Antwort: „Sie können diese Waffe behalten. Wenn Ihre Waffe in einem kantonalen Waffenregister verzeichnet ist, müssen Sie gar nichts tun. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie innerhalb von drei Jahren dem kantonalen Waffenbüro den Besitz dieser Waffe melden. Für die Meldung beim kantonalen Waffenbüro sind keine Kosten vorgesehen.“

Es bestehen vor allem Unsicherheiten im Umgang mit den Sturmgewehren in der Praxis. Hierfür einige Beispiele:
• A darf seine mittels WES erworbene, halbautomatische Waffe zusammen mit neu verbotenen Waffen von anderen Besitzern im Schiessstand in den Rechen stellen, da er nicht Besitzer der grossen Magazine der anderen Waffen ist.
• A und B fahren zusammen im selben Auto. A hat eine mittels WES erworbenen Waffe, das grosse Magazin der verbotenen Waffe von B passt in die Waffe von A. Da A nicht Besitzer des grossen Magazins ist, dürfen sie zusammen in den Schiessstand fahren.
• A fährt alleine zurück vom Schiessstand und nimmt die grossen Magazine von B mit. Da eine Besitzübertragung stattgefunden hat, macht sich A strafbar. Dies analog zum Transport von Waffen von Dritten.